Königsmorgen

Fotos, Miniaturen

Wintermorgen an der Werra. Ein leises Leuchten überm Grau und sich lichtender Nebel. Beginnender klarer Tag. Alle Dinge besetzt mit tausend funkelnden Edelsteinen. Der alte Gartenstuhl an der Bushaltestelle wird zum Thron im Licht der ersten Sonnenstrahlen. Ein königlicher, klarer Montag. Heute schlage ich eine neue Seite auf.

Verfallen

Gedichte

Auffliegen wie der silberne Reiher
Am See heute Morgen.
Einatmen die frostklare Luft
Und den Erdgeruch gefallenen Laubs.

Auch ich fiel. Tage und Wochen
Wie Herbstlaub vom Himmel.
Getrieben von Wünschen
Und vom wirbelnden Wind.

Nun stehen die Bäume
Wie gezeichnet
Vorm lodernden Sonnenaufgang
Und was fallen musste, das fiel.

Stille zog in die leeren Zweige ein,
Am Boden Liegendes ruht nun und wandelt sich.
Es atmet leise aus sich erweiternder Brust

Und träumt vom innigen Flug.

Copyrigth Poeta 2016

Erster Frostmorgen

Fotos, Gedichte

 

Ein besonderer Moment im Jahr ist der erste Frostmorgen. Wenn das Land starr liegt, mit Reif überzogen. Und mit dem Sonnenaufgang beginnt das glitzernde Wunder…

NOVEMBERMORGEN

Auf dem gefallenen Blatt
glimmen frosterstarrt
letzte Funken eines großen Sommers.

Wir hauchen warmen Nebel in die Hand,
während die Sonne das gefrorene Land
langsam mit Licht überzieht.

Weiße Reiher fliegen auf, schwerelos.
Die Flügel golden durchleuchtet und groß
vorm erwachenden Tag.

Wunder aus Licht im Abschiedsverzagen.
Uns fängt nicht die Kälte, denn wir tragen
in uns warme Sommerfunken.