Vom Fließen des Baches

Gedichte

Bach

Wiedergefunden habe ich den leise glucksenden Bach meiner Kindheit.
Leichtfüßig bin ich ans andere Ufer hinüber gesprungen,
das damals so weit mir schien.
So weit, wie der Gedanke, erwachsen zu sein.

Kaum zwei Schritte ist der Bach nun breit.
Sein Wasser fließt und trägt davon die Zeit.
Ein jedes Jahr, scheint mir, verflog ein wenig schneller.
Als hätte ich Sandkörner in der Hand gehalten
und der Wind ging darüber hin.

Und doch: das Jahr bleibt Jahr.
Es pocht der Takt der Tage und Minuten auf ewig gleich.
Verlangsamen muss ich die Stunden wieder
und ausdehnen den Moment.
Wie das Kind, das am Bach spielt und vergisst die Zeit.

 

12 Gedanken zu “Vom Fließen des Baches

    1. Es gelingt mir tatsächlich manchmal. Mich wieder so zu verlieren, wie das als Kind möglich war. In einer kleinen Sache, in dem Funkeln bereifter Gräser und der Melodie von Eisscherben auf dem Wasser im Wind. Dann vergesse ich die Zeit und alles, was sonst noch ansteht und der Moment dehnt sich tatsächlich.

      Gefällt 2 Personen

    1. Danke! Aber melancholisch werden musst Du nicht. Ich bins ja auch nicht. Zumal hinter der Geschichte dieses Gedichts noch eine zweite liegt: Als das Gedicht entstand, war ich mit meiner Tochter am Bach. Ich hatte ihr zeigen wollen, wo ich als Kind so gern gespielt habe. Es dauerte nicht lange, da übte mein Mädchen mit kurzen Beinen über den Bach zu springen. Nach einiger Überwindung und einigen gelungenen Versuchen trat das Unvermeidbare ein: sie platschte ins eiskalte Wasser. Da hatte ich gerade über die erste Strophe nachgedacht. Während ich das brüllende und sich (aus unerfindlichen Gründen) wehrende Kind halb nach Hause zog, halb schleppte – es sollte doch aus den nassen Sachen heraus, klang immer noch die Zeile in mir nach. Zwischen Trösten und trockene Sachen anziehen und Abendbrot vorbereiten und Hausaufgaben anschauen und alldem, was so abends zu Hause anfällt, ist es mir irgendwie gelungen, diese Zeilen aufzuschreiben. So viel zur Ruhe beim Dichten. Aber wie schön auch, dass es dieses kleine Mädchen gibt, das wie auch ich damals in den Bach gefallen ist, beim Versuch, ihn zu überspringen. Und vielleicht steht sie eines Tages dort und fragt sich, warum es ihr früher ein so weites Wasser schien…

      Gefällt 4 Personen

    1. Man kann nicht wissen, ob sie dem Ort verbunden bleiben wird. Aber ich glaube, dass sie das Hinsehen und Wahrnehmen von mir lernt. Und das Wertschätzen unscheinbarer Dinge am Wegrand. Wenn sie sich das behält, dann wäre ich froh. Heute morgen hat sie ihr erstes Gedicht verfasst und selbst aufgeschrieben (sie ist sechs und geht erst ein halbes Jahr zur Schule) … ‚Der Regen fällt auf das Dach, wie die Schatten der Gänse in der Nacht‘. Da war ich baff. Sie kennt meine Texte übrigens nicht….

      Gefällt mir

  1. Liebenswert klingen Deine Zeilen über den kleinen Bach Deiner Kindheit und fein gesponnen sind sie.

    Manche Momente haben es eilig anzukommen und dann wieder eilen sie fort, so schnell, daß wir kaum hinterherkommen und schreiben wir sie nicht gleich auf, dann verschwinden sie in der Dämmerung.

    Lächelnde Gedankengrüße von Bruni

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke für Deine lieben Zeilen, über die ich mich sehr gefreut habe. Ich bin oft froh über die evernote-app. So hab ich mein Notizbuch immer und überall dabei. Das klingt sehr unpoetisch, aber ist ungemein praktisch 😉

      Gefällt 2 Personen

  2. Die anderen Apps kenne ich nicht. Evernote ist ganz simpel und für mich vor allem toll, weil ich ohne irgendwelche Zwischenschritte vom Smartphone zum Rechner wechseln und dort am Geschriebenen einfach weiterarbeiten kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s