Vogelherz

Gedichte

Als ich am Morgen erwachte
Hielt ich plötzlich in meinen Händen
Sein Herz.
Sachte hatten meine Finger
Einen Käfig geformt.
Darin lag es nun warm und pochend
Und schmiegte sich zitternd an meine Haut.
Ein unbeschreibliches Gefühl,
Bis ich meinte, Federn zu spüren
Und die Hände öffnete, um nachzusehen.
Da merkte ich, dass ich einen Vogel hielt
Zum Abflug gerade bereit.

Text & Foto Sandra Blume Juni 2017

Ein Gedanke zu “Vogelherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s